034602-20741

Austausch mit Polen 2016

Austausch mit Polen 2016

Im Mai diesen Jahres fand wieder der Austausch mit der polnischen Stadt „Gorzów Sląśki“ statt. Dieses Jahr fuhren wir nach Polen, nachdem unsere Partner letztes Jahr hier waren. Es war wieder sehr schön und die Freundschaften wurden ausgebaut.

Als wir am 17.05. (Dienstag) bei unserer Partnerschule ankamen, wurden wir freudig von den beiden teilnehmenden Lehrern, den Schülern und dem Schulleiter begrüßt. Danach ging es in die Gastfamilien, welche uns ebenfalls willkommen hießen. Am Mittwoch wurde uns dann die Stadt gezeigt. In Gruppen zogen wir los und suchten Gebäude, von denen wir nur Fotos aus der Vergangenheit hatten. Das besondere war, dass alle Polen eine Tracht trugen. Am Tag darauf fuhren wir in ein Brotmuseum. Es ist das einzige in Europa, und außer der Herstellung von Brot konnte man viele alte Haushaltsgeräte sehen. Anschließend schauten wir uns ein Erlebnisbergwerk an. Für die Schüler, deren Partner christlich sind, war deren Firmung der nächste Programmpunkt in der katholischen Kirche. Auch wenn wir sprachlich nichts verstanden haben, war es eine spannende Erfahrung. Zu einer anderen, sehr alten Kirche und zum Essen fuhren wir am Freitag alle mit dem Fahrrad. Diese liehen wir uns von den Gastfamilien. Am Abend trafen wir uns noch in der Stadt. Als kleinen Höhepunkt schauten wir uns Krakau an, mit einer Stadt- und Kirchenführung. Man hat gemerkt, dass es wirklich eine der schönsten Städte Europas ist. Auf dem Heimweg hielten wir an einem sehr großen Salzbergwerk an. Übrigens: alle Führungen waren entweder deutsch oder wurde für uns vom polnischen Lehrer Sebastian übersetzt. Danke dafür! Spät in der Nacht und sehr müde kamen wir in Gorzów an. Doch am Sonntag, der für alle zur freien Verfügung stand, gingen viele Paintball spielen, das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Die Teams hießen Deutschland gegen Polen, und natürlich gewannen fast immer unsere Nachbarn. Allerdings machte uns das nichts aus. Und dann ging es schon wieder (mit einem sehr tränenreichen) Abschied nach Hause, und mit vielen positiven Erinnerungen trafen wir nach ca. 7 Stunden wieder im heimischen Landsberg ein.

Es war mal wieder für alle eine sehr schöne Woche. Wir kamen uns alle noch ein bisschen näher, hatten sehr viel Spaß miteinander und werden das alles sicher nicht so schnell vergessen. Danke an dieser Stelle auch an Frau Lorenz und Frau Hallascheck, die uns beide Jahre begleiteten und uns mit Rat und Tat zur Seite standen, und natürlich an die Schule aus Polen und ihre Lehrer. Wer weiß, vielleicht sehen wir uns alle mal wieder!

 

 

 

  • schueleraustauschpolenr-1
  • schueleraustauschpolenr-2
  • schueleraustauschpolenr-3
  • schueleraustauschpolenr-4

Tags: Schüleraustausch