034602-20741

Mein erster Monat am Gymnasium

Mein erster Monat am Gymnasium war zusammengefasst sehr gemischt. Alles fing mit dem Ende der Sommerferien an. Unsere Eltern brachten uns an eine noch unbekannte Schule. Sie sagten uns:,,Wir müssen in die Turnhalle.“ Dort wurden wir von den Sechstklässlern begrüßt. Sie hatten ein kurzes Programm aufgeführt. Im Anschluss stellte uns der Schulleiter Herr Feudel die Lehrer des Team 5 vor.Das waren die Lehrer der neuen Jahrgangsstufe 5. Zwei von diesen Lehrern haben immer eine Klasse. Die Klassenleiter riefen jeden einzelnen von uns auf. Als kein Schüler mehr saß nahmen sie uns mit in die neuen Klassenräume. Dort erklärten sie uns den Schulalltag und beantworteten Fragen. Alarmpläne, Belehrungen und all das waren Themen der ersten 3 Stunden und in der 4.Stunde kamen Neuntklässler, welche unsere Paten sind. Sie haben Spiele mit uns gemacht und eine Schulhausrallye mit uns veranstaltet, um das Gebäude kennenzulernen. Nach dieser schönen Stunde haben wir noch Kennenlernspiele mit dem Lehrer gespielt. Dies war das Ende des 1. Tages. Am 2. Tag haben wir uns unterhalten und ein Arbeitsblatt erledigt. Nach dem Wochenende hatten wir das Schwimmlager vor uns. Von Montag bis Donnerstag haben wir alles geübt und am Freitag war der Schwimmwettkampf. Dort traten alle 5. Klassen an. Doch nur eine Klasse konnte gewinnen. Dann hatten wir eine Zeit lang normalen Unterricht. Bis zu einem bestimmten Freitag, der 11.09.2015. An diesem Tag war Zirkusprojekt. Das Zirkusprojekt ist sagenhaft: wir haben einen Tag Zeit um ein Zirkusprogramm zu üben. Am Samstag, den 12.09.2015 durften wir dieses Zirkusprogramm unseren Eltern vorführen. Wir hatten wieder Unterricht bis zum 30.09.2015. An diesem Tag fanden die Bundesjugendspiele statt. Alle Schüler nahmen an Leichtatlethletik teil. Sie kämpften und erzielten Höchstleistungen. Am Ende gab es den Auftakt: die goldene Staffel. Dann war auch dieses Erlebnis vorbei. Jetzt bin ich bei dem heutigen Tag angelangt. Ich bin an den neuen Schulalltag gewöhnt. Und mir macht das Lernen an dem Gymnasium sehr viel Spaß.

Tags: Erfahrungsberichte