034602-20741

Geschichtsausflug

Am 22. November 2013 fuhren die Klassen 5c und 5d zusammen in das Landesmuseum für Vorgeschichte nach Halle. Im Museum wurden wir herzlich begrüßt. Die Betreuer  waren alle sehr nett und haben uns alles erklärt, was wir wissen wollten. Trotz des ausgeprägten Geschichtsunterrichtes in der Schule gibt es noch viel zu entdecken, zu lernen und zu bestaunen. Außerdem ist das Museum so interessant, dass es richtig Spaß gemacht hat, es zu besichtigen. Wir haben viel Neues gelernt, zum Beispiel, dass die Elefanten circa fünf Meter groß in der Steinzeit waren. Das ist viel größer, als die Elefanten von heute. Außerdem haben die damaligen Leute die Toten auf die Seite gelegt, als sie diese bestatteten, denn sie waren der festen Meinung, dass diese nur schlafen. In der Jungsteinzeit wurde man mit achtzehn tätowiert, das war eine Zeremonie zum Zeichen der Stammeszugehörigkeit. Am besten aber hat uns die Himmelsscheibe von Nebra aus der Bronzezeit gefallen. Dann ging es in die Arbeitsgruppen, in denen entweder getöpfert wurde oder ein Schwirrholz angefertigt werden konnte.

Wir werden uns immer an diesen abenteuerlichen Tag erinnern und wünschen den fünften Klassen im nächsten Jahr genauso einen interessanten Geschichtstag.

 Johanna, Jessica, Lilly, Leonie, Marybel und Marielle aus der Klasse 5 c

 

  • DSC05069
  • DSC05071
  • DSC05073
  • DSC05074
  • DSC05078
  • DSC05085
  • DSC05086
  • DSC05090
  • DSCN0156
  • DSCN0157
  • DSCN0159
  • DSCN0160
  • DSCN0163
  • DSCN0166

Tags: Exkursionen