034602-20741

Wir erkunden TNT- Express

Wir, das sind die Schüler der Wirtschaftslehrekurse Klasse 9 sowie Frau Schütz und Frau Seemann, machten uns am 20.01.2010 mit zwei Bussen auf den Weg von Landsberg nach Wiedemar, um die dortige TNT- Express GmbH Niederlassung zu erkunden. Möglich wurde dieser Besuch durch den im Sommer 2009 abgeschlossenen Kooperationsvertrag zwischen unserer Schule und der TNT- Express GmbH.Im Wirtschaftslehreunterricht hatten wir bis zum Zeitpunkt der Erkundung schon Einiges über Unternehmen gelernt. Jetzt sollten wir das Gelernte in der Praxis anwenden können. Zur Vorbereitung auf diesen Tag gab uns Frau Schütz einige Arbeitsaufträge, mit denen wir uns zu Hause auseinandersetzen sollten und teilte uns in drei Gruppen ein.Im Betrieb angekommen wurden wir von den Mitarbeitern sehr freundlich empfangen und in einen Konferenzraum geführt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Reppe erfuhren wir, wie unser Tag ablaufen sollte. Herr Reppe ist Niederlassungsleiter in Wiedemar und wir kannten ihn schon von seinem Besuch bei uns im Unterricht.Wir erfuhren, dass wir in Gruppen drei Module zu durchlaufen haben und dabei Arbeitsaufträge lösen müssen. Jedes Modul sollte ca. 75 Minuten dauern. Dazwischen gab es kurze Pausen zum Frühstücken bzw. Mittagessen.Jetzt ging es los! Unsere Gruppe begann mit dem ersten Modul. Es wurde von Herrn Reppe geleitet. Es gab eine Präsentation über die Geschichte, die Ziele und Aufgaben von TNT- Express. Nach dieser Fülle von Informationen durften wir noch Auszüge aus Einstellungstests für zukünftige Auszubildende lösen. So konnten wir prüfen, ob wir die von TNT gestellten Anforderungen an zukünftige Auszubildende schon erfüllten. Dabei lagen die Schwerpunkte bei Deutsch, Englisch, Geografie und Allgemeinwissen. Nach der Kontrolle der Tests mussten wir feststellen, dass es bei uns noch die eine oder andere Wissenslücke zu schließen gilt. Im Anschluss führte uns Herr Reppe noch durch die einzelnen Abteilungen von TNT- Express. Dabei erklärte er uns die betrieblichen Abläufe und die verschiedenen Aufgaben der jeweiligen Mitarbeiter. Im zweiten Modul hatten wir die Aufgabe, zehn Paketsendungen von einem Ort zu einem anderen Ort in Deutschland zu transportieren. Dazu wurde unsere Gruppe nochmals in Dreierteams aufgeteilt. Jedes Team sollte drei Transportstrategien entwickeln und dabei auf u.a. Zeitdauer und Kosten achten. Im Anschluss musste jedes Team seine drei Strategien der gesamten Gruppe präsentieren und die „beste“ Strategie auswählen. Danach ging es in die Abfertigungshalle. Hier konnten wir mit zehn bereitgestellten Päckchen unsere geplante Route in die Tat umsetzen. Wir verteilten die Sendungen auf einer „gedachten“ Deutschlandkarte und los ging die „Fahrt“! Es war gar nicht so einfach, alle Pakete schnell und sicher an den gewünschten Zielort zu transportieren. Dennoch hat uns diese Aufgabe besonders viel Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug.Auf zur letzten Aufgabe. Diese erwies sich als recht schwierig. Wir sollten uns überlegen, wie das Unternehmen TNT im Jahr 2050, also in 40 Jahren arbeiten wird. Für den Blick in die Zukunft fehlte uns an manchen Stellen die Fantasie und Kreativität. Trotzdem fanden wir einen neuen Namen und ein neues Logo für TNT, sogar neue Aufgaben und Transportmöglichkeiten wurden von uns gefunden. Auch in diesem Modul mussten wir am Ende unsere Ideen der Gruppe präsentieren.Ein Blick auf die Uhr zeigte uns, dass uns die Busse bald wieder nach Landsberg bringen würden. Die Zeit verging sehr schnell. Noch einmal versammelten wir uns alle im Konferenzraum, um den Tag auszuwerten. Wir konnten sagen, dass dieser Tag sehr gelungen war. Die Mitarbeiter haben sich sehr viel Mühe gegeben, um uns interessante Stunden zu bereiten. Dieser Tag war eine Abwechslung zum Schulalltag und erlaubte uns einen Blick „hinter die Kulissen“ eines Unternehmens. Dafür gilt allen Beteiligten unser herzlicher Dank!

  • 100_3100web
  • 100_3113web